Verkehr

 
StrassenBlume1

Der Landkreis hat mit 495 km das viertgrößte Kreisstraßennetz in Bayern und das, obwohl er flächenmäßig nur an 14. Stelle und nach Einwohnern nur an 34. Stelle steht. Angesichts des im Vergleich überproportional großen Kreisstraßennetzes sollte vor einer Herabstufung von kostenintensiven, aber entbehrlichen Straßen nicht gescheut werden. Im gesamten Landkreis sollen Verkehrssicherheit und Mobilität für alle mit behindertengerechtem ONV an erster Stelle stehen. Dem weiteren Ausbau von naturnahen, unversiegelten Fuß-, Rad- und Reitwegen zur Vernetzung aller Gemeinden und Dörfer im Landkreis als Alternative und parallel zu den Hauptstraßen ist Vorrang einzuräumen. Die Plausibilität einer LKW-Maut auf der B-20 wäre zu prüfen.

 Posted by at 02:58

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>